für Fleischmann - MS-Lingen

Suche / Search 
Abmelden

Abmelden

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

für Fleischmann

Technisches Zubehör > Motoren > ModelTorque
MLF 55 für Fleischmann®
ModelTorque Motor für Fleischmann (3 Befestigungen)
MLF 51 für Fleischmann®
ModelTorque Motor für Fleischmann (2 Befestigungen)
MLF 55 für Fleischmann® eingebaut in ein Fahrgestell E 10
ModelTorque Motor für Fleischmann (3 Befestigungen)
MLF 51 für Fleischmann® eingebaut in ein Fahrgestell BR 141
ModelTorque Motor für Fleischmann (3 Befestigungen)
Motor für Fleischmann® mit Dreipunktbefestigung

MLF-55 Umbau-Motorsatz
Fleischmann®
für Analog und Digital


ModelTorque verfügt jetzt auch über eine Lösung für das Ersetzen von alten Fleischmann® Motoren.
Dieser neue Bausatz erhielt den Namen MLF-55. Dieser Motor mit seinem 3-poligen Anker sorgt für eine ruhigen Lauf.
Den Ersatzmotor zu installieren, erfordert kein bestimmtes Wissen oder Fertigkeit. Ein kleiner Schraubenzieher und ein Lötkolben reichen aus. Sie löten die beiden Kabel am Motorschild ab, drehen die 3 Schrauben heraus und können so den gesamten Motor entfernen. Nun setzen Sie den MLF-55 ein und befestigen diesen ebenso, wie vorher den Fleischmann Motor, mit den 3 mitgelieferten Schrauben. Achten Sie darauf, dass das Zahnrad optimal in das Getriebezahnrad greift.
Für den Einsatz im Analogbetrieb (Gleichstrom) liegt ein Diodensatz bei, der einfach in die Motorzuleitung gelötet wird.
Bei Digitalbetrieb wird der Diodensatz nicht benötigt.
Die Probleme des Decodereinbaus durch direkte Kontaktierung des Motorschilds mit dem Chassis werden hierdurch auf einfachste Weise gelöst (Kein Auftrennen von Leiterbahnen).
Auf diese Weise laufen selbst diese älteren Lokomotiven bei kleinsten Geschwindigkeiten rangieren ohne zu ruckeln.

Einfacher geht es nicht!


Motor für Fleischmann® mit Zweipunktbefestigung

MLF-51 Umbau-Motorsatz
Fleischmann®
für Analog und Digital

Ganz neu ist der MLF-51 von ModelTorque für das Ersetzen von alten Fleischmann Motoren mit einer 2-Punktbefestigung. Da es hier in der Befestigung einige Varianten gibt wurde dieser Umrüstsatz universell gestaltet. Auch dieser Motor mit seinem 3-poligen Anker sorgt für eine ruhigen Lauf.
Durch die Klemmvorrichtung passt dieser Motor in die unterschiedlichsten Zweipunktbefestigungen der Fleischmann® Varianten.
Sie löten alle Anschlußkabel des Motors am Motorschild ab und lösen dann beide Schrauben links und rechts. Jetzt können Sie das Motorschild abheben und entfernen. Auf der Rückseite sehen Sie das offene Getriebe. Lösen Sie alle Sprengringe an den Zahnrädern und entfernen Sie die Zahnräder. Mit einem passenden Dorn wird die Achse des Ankers aus dem Ritzel gedrückt, so dass der Anker aus dem Gehäuse fällt. Im Rahmen von der Motorschildseite gesehen ist ein runder Rahmen mit dem Permanentmagneten zu erkennen. Dieser kann ebenfalls herausgenommen werden. Wichtig hierbei ist sich die Markierung des Rahmens zum Gehäuse des Motors zu merken. Drücken Sie den eigentlichen Magneten aus dem runden Metallrahmen und setzen Sie den Motor in den Rahmen ein. Hierzu muß der Rahmen ein wenig auseinander gedrückt werden. Jetzt kann der Motor im Rahmen eingeklemmt wieder in das Getriebegehäuse eingesetzt werden (Der Rahmen mit dem Motor wird nur geklemmt).
Setzen Sie nun alle Zahnräder wieder ein und verriegeln diese mit den entsprechenden Sprengringen. Danach wird das mitgelieferte Zahnrad auf die Achse des neuen Motors gedrückt.
Achten Sie darauf, dass das Zahnrad optimal in das Getriebezahnrad greift.
Für den Einsatz im Analogbetrieb (Gleichstrom) liegt ein Diodensatz bei, der einfach in die Motorzuleitung gelötet wird.
Bei Digitalbetrieb wird der Diodensatz nicht benötigt.
Die Probleme des Decodereinbaus durch direkte Kontaktierung des Motorschilds mit dem Chassis werden hierdurch auf einfachste Weise gelöst (Kein Auftrennen von Leiterbahnen).
Auf diese Weise laufen selbst diese älteren Lokomotiven bei kleinsten Geschwindigkeiten rangieren ohne zu ruckeln.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü